Buchhandlung Dombrowsky

Kontakt

St.-Kassians-Platz 6
93047 Regensburg
T.: 09 41. 56 04 22
F.: 09 41. 5 04 17 85
ulrich.dombrowsky(at)t-online.de

Öffnungszeiten

Mo - Fr. 9.30 bis 18.30 Uhr
Sa 9.30 bis 18.00 Uhr

Fr. 29. April 2022, 20 h: Catalin Florescu liest aus "Der Feuerturm"

Buchhandlung Dombrowsky Eintritt: € 12,-/erm. € 8,-

Eine Lesung mit Florescu ist mehr, als eine normale Lesung. Der ausgesprochen zugewandte und auskunftsfreudige Autor aus Rumänien (in der Schweiz lebend) war schon zweimal bei uns, und reisst sein Publikum mit.

In seinem fesselnden, ein Jahrhundert umfassenden Roman "Der Feuerturm" erzählt Catalin Dorian Florescu von den Wechselfällen der Geschichte, von Familie und Freundschaft, Verrat und Liebe, von der Kraft der Resilienz und vom sich wandelnden, bunten und dann wieder traurigen Leben in dieser stetig wachsenden, bedeutenden europäischen Metropole. Die erschütternden Tage vom Dezember 1989 erleben wir noch einmal in ihren Anfängen mit... Mit fünf Generationen der Stoicas und einer Fülle unvergesslicher Figuren, mit leisem Humor, unbestechlich und doch immer von Hoffnung getragen, ist "Der Feuerturm" ein großes, aufwühlendes Leseerlebnis.

Als er 1892 errichtet wird, ist der Feuerturm von Bukarest das höchste Gebäude der Stadt. 1989, beim Aufstand gegen die kommunistische Diktatur, ist er es längst nicht mehr, aber er war Zeuge eines ereignisreichen Jahrhunderts. Victor Stoica, der Ich-Erzähler dieses Romans, dessen Familie seit Generationen Feuerwehrmänner stellt und beim Turm lebt, ist der erste, der mit dieser Tradition bricht. Aber sein Leben, das von einem tückischen Verrat gebrandmarkt ist, steht doch ganz im Zeichen des Turms... Victor, Opfer der Repression, der durch die Hölle gehen musste, erlebt 1989 wider Erwarten, dass es doch möglich ist, auf Freiheit und Glück zu hoffen.

Die Geschichte einer Familie über fünf Generationen
Ein Roman über Freundschaft, Liebe und einen tückischen Verrat.
Ein großer Gesellschafts- und Stadtroman aus Bukarest.

Catalin Dorian Florescu, geboren 1967 in Temeswar, Rumänien, ist ausgebildeter Psychologe und lebt als freier Schriftsteller in Zürich. Er hat bislang 7 Romane veröffentlicht. Bei C.H.Beck erschienen "Zaira" (2008), "Jacob beschließt zu lieben" (2011), "Der Mann, der das Glück bringt" (2016) und die Erzählungen "Der Nabel der Welt" (2017). Er erhielt u.a. den Anna Seghers-Preis, den Schweizer Buchpreis, den Joseph von Eichendorff-Literaturpreis und den Andreas Gryphius-Literaturpreis. 2019 bekam er die rumänische Kavaliersmedaille für kulturelle Verdienste.