Buchhandlung Dombrowsky

Kontakt

St.-Kassians-Platz 6
93047 Regensburg
T.: 09 41. 56 04 22
F.: 09 41. 5 04 17 85
ulrich.dombrowsky(at)t-online.de

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 9:30 - 18:30 Uhr
Sa: 9:30 - 18:00 Uhr

Alex Capus: Königskinder

Ein Paar im besten Alter fährt in der Schweiz mit seinem Ort von A nach B. Um B zu erreichen, müssen sie über einen Pass, der zu ihrer Überraschung schon früh im Jahr gesperrt ist. Da von Schnee weit und breit nichts zu sehen ist, umfahren die beiden die Schranke um bald darauf in die ersten Schneeflocken zu geraten. Das irritiert sie noch nicht weiter, bis die Serpentinen beginnen und mit ihnen heftiger Schneefall. In einer Kehre geraten sie von der Fahrbahn ab und rutschen in den Graben. Kein Entrinnen. Keine Möglichkeit, sich zu Fuß in Sicherheit zu bringen. Und die Nacht ist auch schon angebrochen.

Sie fügen sich in ihr Schicksal und finden sich damit ab, die Zeit bis zum Morgen wohl im Auto verbringen zu müssen. Beide finden nicht in den Schlaf: Die Kälte und die Aufregung hält sie davon ab. So beschließt der Mann, seiner Frau eine Geschichte zu erzählen. Eine Geschichte, die in der Schweiz beginnt. Ein junger Hütejunge bringt die Kuhherde, die er den Sommer über gepflegt und gemolken hat, ins Tal zum Bauern. Dort sieht er dessen junge Tochter und schon ist es um ihn geschehen - und um sie auch. Der Bauer ahnt schon das "Schlimmste" und jagt den Knecht fort. Aber: wir ahnen, wie die Geschichte weitergeht. Aber wir irren uns. 

Ich verrate nur, wo sie endet: Mitten in der französischen Revolution in Versailles. 

Wie es dazu kommt? Lauschen wir dem Mann, stellen wir uns vor, wir verbringen die Nacht auf dem Pass, eingeschneit, und jemand erzählt uns mit angenehmer Stimme diese Geschichte. So schön kann Lesen sein!